Projektfahrplan für trndcola

 


 

1 Ziel / Idee

 

Das schwierigste bei einem Crowdsource-Projekt ist die Verständigung auf ein gemeinsames Ziel. Jeder hat eine andere Vorstellung davon wie seine "Cola" schmecken und aussehen soll. Die Frage an alle :

 

Welche Voraussetzungen soll meine/unsere Cola mitbringen ?
(das sind die ersten Meinungen aus der Ideensammlung)

 

  • 0,5Liter Flasche
  • Glasflasche
  • Pulver im Deckel
  • ein Konzentrat
  • automatentauglich
  • Diabetiker-geeignet
  • selbst herstellbar
  • Abfüller/Hersteller beauftragen
  • Energy-Cola (mehr Koffein)
  • Erbeer-Cola (nicht nur, ist ein wenig zu speziell)
  • Anti-Cola
  • Bio-Cola
  • Pulver-Cola
  • Diet-Cola
  • mit Kohlensäure
  • ohne Zucker
  • mit Zucker
  • ohne Süßstoffe
  • mit Süßstoff
  • Stevia
  • Fruchtzucker
  • aus Naturstoffen
  • exotischer Geschmack
  • nichts normales
  • cooles Design
  • viel Koffein
  • mit Honig süssen
  • Sponsoren die mit auf der Flasche abgedruckt werden artolego (kenne eine Seite, die daran interessiert sein könnte)

 

Einigt sich die Crowd auf ein Produkt oder wird es mehrere Gruppen geben? Was ist wichtiger für uns? Der betriebswitschaftliche Erfolg des Produktes oder individuelle Interessen? Hier die ersten Vorschläge :

 

1. Wir machen es uns persönlich einfacher unsere eigene Cola zu brauen (Jeder braut sein eigenes Ding. Jeder entwickelt seine eigene Marke.)

 

  • Rezeptsammlung im Wiki
  • Beschaffunsmöglichkeiten im Wiki dokumentiert
  • Erfahrungsaustausch
  • Gemeinsamer Einkauf zur Reduzierung der Kosten und somit die Herstellung auch kleiner Mengen trndcola für jeden persönlich

 

  1. silent89
  2. Zero2Kx+
  3. Flirty&Monsta (wir würden uns auch bereiterklären die Mischung zu machen. Natürlich wie immer mit entsprechendem Bild und Videomaterial

 

2. Wir ermöglichen jedem seine eigene Cola zu brauen

 

 

  • Aufsetzen eines Shops in dem die Zutaten zur Herstellung gesammelt anzufinden sind
  • Spreadcola: Jeder kann seine eigene Cola (inkl. eigenem Logo etc.) über ein Portal zusammenstellen und vertreiben

 

  1. Spot2 (Villeicht diese Variante als Ansatz und dann durch Abstimmung einer trndJury daraus die "Finale" Cola auswählen für das 3. Ziel.)

 

 

3. Wir bauen uns unsere eigene kleine Marke. (Eine gemeinsame Marke an der alle gemeinsam arbeiten: trndcola)

 

 

  • Wiki wird dazu genutzt, eine gemeinsame Marke aufzubauen mit kommerziellen Interessen, oder einfach nur zum Spass
  • Gemeinsames Marketing, WOM etc.
  • Vorbilder: Fritz-Cola, Premium-Cola etc.

 

  1. tenacious (Spot2: trndcola ist schon problematisch weil die aussprache nicht klar ist) (tenacious: ist es bei xing, flickr und dem ganzen anderen web 2.0-zeug auch nicht. ;-) als negativ könnte sich allerdings die namentliche nähe zu Trendy-Cola von Plus herausstellen. (ganz schlimm!) )(michelangelo: da diese cola aus einem blog entstanden ist wäre BlogCoke doch ganz passend)

 

  1. XLR8
  2. sway
  3. Juergen (finde nur es sollte nicht trndcola heissen!) (tenacious: Name sollte im Laufe des Projektes durch Abstimmung bestimmt werden, persönlich finde ich trndcola hat Charme.)
  4. TzanhZsu
  5. ScHoQi
  6. xxninja
  7. guerilla (JS, HTML, GFX, verrückte Ideen)
  8. Sylvermoon
  9. psyspy (klingt interessant, wenn gut und fair organisiert)
  10. yunus (HTML, Website, Grafiken)
  11. Spiderling(Package-Design, Brand-Design, Communication)
  12. stevesel
  13. artolego

 

Das betriebswirtschaftliche Ziel kann die Herstellung, die Bewerbung und der Vertrieb eines Open-Cola-Produktes sein. Welches Ziel hat das Crowd?

Das Ziel gibt den gesamten Weg vor, den das Projekt nehmen wird. Welches Ziel verfolgen wir mit der trndcola? Welche Philosophie vertreten wir?

 

 

 

2 Vorbereitung / Arbeitsschritte

Die Vorbereitungen müssen getroffen werden, damit das Projekt im Sinne eines Crowdsouricing-Ansatzes Erfolg haben kann. Dazu gehört die Infrastruktur

 

  1. -Wiki aufsetzen.-
  2. -Blog aufsetzen.-
  3. -Ansprechpartner definieren. (Wer ist Ansprechpartner bei trnd für das Projekt? / Wer sind die Projektleiter?)-
  4. Ablaufplan erstellen
  5. Zeitplan erstellen
  6. Marktforschung anlaufen lassen
  7. Marketingplan erstellen
  8. Organisationsstruktur festlegen (Über ein Weblog oder eine Wiki kann kein Projekt geführt werden. Eine andere Lösung muss her. Wir müssen irgendwo Termine verwalten und den Projektstand darstellen können.)
  9. Berechnung der Kosten für die Herstellung von 1l trndcola.
  10. Verhandlung mit trnd über Subventionen für das Projekt. ;-) Je nachdem wieviel Geld zur Verfügung steht, wird die Menge an Konzentrat/Baukästen bestimmt, die gebraut werden soll und die ausgewählten trnd-Partnern zum experimentieren geschickt wird.
  11. trnd-Partner, die das Projekt unterstützen wollen und die Selbstkosten für das Konzentrat/Baukästen übernehmen wollen, werden gesammelt.
  12. Einkauf der kalkulierten Menge Zutaten und Bestimmung des Braumeisters
  13. Konzentrat/Baukästen wird zentral durch den Braumeister gebraut/zusammengestellt. (Alternativ können auch Baukästen zusammengestellt werden und jeder braut selbst. Der Braumeister müsste in diesem Fall die Baukästen zusammenstellen.)

 

3 Zeitplan

 

Hier sollte für den Anfang ein Zeitrahmen für die ersten Arbeitsabschnitte erstellt werden.

 

!

4 WOM-Kampagne nach trnd-Vorlage.

Der von trnd definierte Prozess zum Aufbau einer Mundpropaganda-Kampagne eignet sich meiner Ansicht nach auch sehr gut für eine Crowdsourcing-Kampagne. Als Ergebnis dieser Phase sollte das in 1. definierte Ziel stehen.

 

4.1 SELECT

trnd-Partner, die das Projekt aktiv unterstützen möchten und die gute Multiplikatoren für das Projekt darstellen werden ausgewählt.

 

4.2 CONNECT -> SPREAD -> SUPPORT

Dies ist mit Sicheheit die längste Phase, da ich hier einen immer widerkehrenden Wechsel zwischen Connect, Spread und Support sehe.

 

  1. An die ausgewählten trnd-Partner und die Partner mit Selbstbeteiligung wird das Konzentrat/der Baukasten geschickt.
  2. Partner experimentieren und berichten von Ideen für die Geschmacksformel.
  3. Grundrezept wird festgelegt. Ggf. werden Varianten festgelegt.
  4. Marke wird entwickelt. Beispielsweise Abstimmungen über:
    • Bio vs. nicht Bio
    • Pulver vs. Konzentrat vs. fertiges Getränk
    • Welche Vertriebsform?
    • Welcher Name?
    • Welches Logo?
    • Welche Verpackung?
    • Welches Geschäftsmodell?
    • etc.

4.3 MEASURE

Die Measure-Phase ist die Controlling-Phase, die durchgängig ausgeführt werden sollte, damit ggf. nachgesteuert werden kann. Die Kontrolle und das Gegensteuern sollte durch die Community selbst geschehn, da sie selbst für den Erfolg des Projektes verantwortlich ist. Ein Eingreifen von trnd ist natürlich auch sinnvoll, da sie Initiatoren des Projektes sind.

 

5 "Open Source Cola e.V., GmbH, AG"

Ist die Marke entwickelt gilt es das operative Geschäft zu führen, wie dies aussieht, steht jetzt jedoch noch in den Sternen.